Nostalgie in Farbe

Vor Kurzem habe ich mich ja dafür entschieden, so gut wie keine schwarz-weiss Fotos mehr zu machen.
Das Leben ist bunt! ist meine Devise.

Einige bringen immer vor, dass schwarz-weisse Aufnahmen irgendwie zeitlos sind und dass Farben dann nicht ablenken.
Ich persönlich mag aber gerade bei diesen „alten“ Fotos … Also Fotos von alten Dingen / Zeiten vor allem die Farben.

Farben lassen Erinnerungen aufleben.
Erinnerungen an Kleidung, Frisuren, Spielsachen … und und und … und eben „unsere“ geliebten fahrbaren Untersätze.
Des deutschen liebstes Statussymbol gehört einfach farbig lackiert.

Gestern hatte ich das Glück, mal wieder ein paar dieser „Symbole“ sehen und fotografieren zu können.
Natürlich in Farbe … Habt Spaß:

Und natürlich musste mit einem klassischen Objektiv fotografiert werden:
Alle Fotos mit der Fuji X-Pro1 und einem Minolta 2,0 / 50mm aus den 80igern

Advertisements

10 Kommentare zu “Nostalgie in Farbe

  1. Sehr schöne Detailfotos! Die Klassikstadt ist wirklich ein Mekka für Leute mit Benzin im Blut.

    Deine Auffassung, keine Schwarz-Weiß-Fotos mehr anzufertigen, teile ich mit zwei Ausnahmen:
    1. Gegenlichtaufnahmen – da ist durch den hohen Kontrast von Farbe meist eh nix mehr zu erkennen.
    2. Gerade im Auto-Kontext: Farblose Autos – also schwarze, weiße, graue und silberne – würde ich auch (aber natürlich nicht ausschließlich) in SW fotografieren bzw. entwickeln. Ich würde mir aber auch kein solches Auto zulegen. Farbe muss es haben! 🙂

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!!

      Jedoch … Gerade deine zwei Einwände kann ich für mich so gar nicht bestätigen.
      Gerade Gegenlicht bietet doch so viele Facetten von Farben und sehr spezielles, schönes Licht.
      Backlight-Portraits wirken für mich gerade in Farbe.

      Und auch schwarze, silberne, weisse und graue Autos sind keineswegs farblos.
      schon gar nicht in schönen Umgebungen und oder schönen farblichen Ausstattungen. 😉

      Aber zum Glück darf das jeder so sehen, wie er mag.

      Gruß
      Uwe

      Gefällt mir

      • Da muss ich dir dann doch Recht geben, je mehr ich darüber nachdenke.

        Man kann das Ganze aber auch nicht einfach buchstäblich schwarz-weiß sehen, da liegen viele Abstufungen und Anwendungsfälle dazwischen. Es gibt eine Menge Gegenlichtszenarien, die auch oder gerade in Farbe toll aussehen. Aber genauso oft empfinde ich manche solche Situationen eben auch als besonders prädestiniert für eine Entwicklung in Schwarz-Weiß.

        Viele Grüße,
        Oliver

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s