Alles ruhig an Neujahr …. oder?

„All is quiet on New Years Day“ … schallt Bono in meinem Kopf, als ich zum Bäcker laufe, um Brötchen zu holen.

Alles ruhig?
Nur äußerlich. Bono hat ja keine Ahnung, was in meinem Kopf abgeht. Es ist laut und hell. Gedanken kreisen. Fahren Achterbahn.

Ein neues Jahr hat begonnen. 2017. So viele Ideen und Pläne.

Vor allem in der Fotografie. „hundertprozentig!“

hundertprozentig

hundertprozentig

Aber der Reihe nach!

Im letzten Jahr habe ich viel nach Inspiration gesucht.
Durch Technik auf der einen Seite und durch andere Dinge, wie Fotografien, Interviews, Gespräche mit Mitmenschen, usw auf der anderen.

Zunächst hat mich ein Fotograf inspiriert, der seine Arbeit komplett auf schwarz-weiss umgestellt hat. Ohne weiteren Kompromiß. Keine farbe. Punkt.
O.K. … fand ich erstmal krass, aber eben auch konsequent. Nicht irgendwas machen, was die anderen toll finden, sondern eigenen Ideen und Wünschen folgen. Geil!

img_5563

Ebenso habe ich neue Themen gesucht. Ich bin ein wenig müde, was die Peoplefotografie angeht. So fand ich eine Fotografin, die mich auf zwei Arten inspirierte.

1. Reduktion auf eine Linse und überdenken des eigenen Sehens.

2. Sinnliche Landschaftsfotografie. Eben nur mit der einen Linse.

Beides hat seinen Reiz.
Die Reduktion habe ich ja auch schonmal gemacht, dann aber wieder aus den Augen verloren. Meine Techniktests im letzten Jahr hat sich aber durchaus Lieblingsequipment herauskristallisiert.
Landschaft habe ich bisher nur mal am Rande fotografiert. Hier könnte Sinn zu finden sein und Spaß.

Als drittes habe ich begonnen, mich mit Kleinserien zu beschäftigen. Ein Objekt der Begierde nicht einfach fotografieren, sondern mich mit dem Gegenstand oder der Situation beschäftigen und aus verschiedenen Blickwinkeln angehen.

Was mich jetzt nach der Findungsphase noch beschäftigt, ist ein einziges Thema in der Peoplefotografie.
Langeweile / Tristesse
Aber eher die Langeweile, die wie ein Luxusproblem entsteht. Gerade noch schwer zu formulieren. Bilder habe ich aber schon im Kopf.
Mal sehen, was da zu machen ist.

Am Ende haben mich aber auch Gespräche nochmal inspiriert oder in meinen Gedanken bestärkt.
Gespräche mit Gleichgesinnten ebenso, wie Gespräche mit eher unbeteiligten Menschen.

Am Ende traf ein Rat bei mir ein, der mich überzeugt hat. Heute überzeugt hat. Sinngemäß wurde gesagt:
„Stell mal auf schwarz-weiß und fotografiere spontan. Nicht lange denken. Dann schau, was bei rauskommt.“

Ja. Das saß. Das habe ich heute umgesetzt.

Bono … nichts war leise an diesem Neujahrstag 😉

Advertisements

5 Kommentare zu “Alles ruhig an Neujahr …. oder?

  1. Wer kennt sie nicht. Die Zweifel, den Wunsch, sich nicht zu wiederholen, Neues zu finden. Ich denke, man überschätzt sich da gerne. Macht man doch niemals wirklich Neues. Alles gab es schon. Einzig ein neues Gefühl zu dem, was man tut, kann man vielleicht entwickeln und für sich neue Wege finden. Ob andere das überhaupt merken ist die andere Frage. Aber eine Unwichtige, wie ich finde.

    Das Foto-Projekt „Langeweile“ finde ich spannend. Besonders, weil ich die einfach nicht kenne. Sie aber ab und an sehr gerne hätte. Vielleicht magst Du das Thema mit mir mal irgendwann angehen. Ich wäre interessiert.

    Ein frohes neues Jahr
    wünscht Dir
    die Briba

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Briba,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja, natürlich war alles schonmal da und ist fotografiert worden … aber nicht von jedem 😉
      So finde ich für ich persönlich durchaus Neues und, wie mir Kommentare hier widerspiegeln, fällt es den Lesern durchaus auf.

      Dir auch ein frohes Neues und liebe Grüße
      Uwe

      Gefällt mir

      • Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe es allgemein formuliert. Und ich bin für meine kritische Denkweise bekannt. 😉 Und sei mir nicht böse, aber zu „natürlich war alles schonmal da und ist fotografiert worden … aber nicht von jedem“, kann ich nur sagen: Gottseidank.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s