Tee oder Kaffee?

Diese einfache Frage, verbunden mit diesem Blick, stürtzt mich (wieder) in eine Sinnkrise.

Reicht nicht vielleicht doch generell diese eine Kamera mit dieser einen fest verbauten Linse?

O.k. … bei Modellen, die ich kenne, sollte das kein Problem sein.
Sie kennen mich, meine Denk- und Arbeitsweise und auch frühere Ergebnisse.
Wären diese nicht gut gewesen, gäbe es kein weiteres Shooting.

Kann ich aber wirklich nur mit diesem einen Teil aufkreuzen, wenn wir uns nicht kennen?
Erstes Treffen und ich habe eine Minitasche dabei. Kamera, Gegenlichtblende, Akkus und Speicherkarten.

Werde ich mal versuchen. Versprochen. Aber jetzt höre ich Eva schon wieder …

„Nun sag schon!! Tee oder Kaffee?“

 

unbenannt

Fuji X100T 😉

Advertisements

2 Kommentare zu “Tee oder Kaffee?

  1. Hallo Uwe, sehr selten melde ich mich mit einem Kommentar, obwohl das Verfolgen deiner inneren fotografischen Auseinandersetzungen immer ein highlight für mich ist 😉
    Zu diesem Bild: wenn ich mich von den faszinierenden Augen löse und die gesamte Kontur der Dame mit einem distanzierteren Blick betrachte, sehe ich das leichte Weitwinkel (Proportionen Kopf/Schultern).
    Wohl gemerkt, es geht um eine konstruktive Meinung zu deinen inneren K(r)ämpfen….;-) bzw. zu deiner Frage, ob sie genügt oder nicht. …die Kamera meine ich.

    beste Grüße
    Michael

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s