intensiv

Nachdem ich etwas länger nicht geschrieben habe, muss es heute mal ein Eintrag zu einem intensiven Shooting werden.
We schon geschrieben, mag ich das Quadrat sehr gerne. Auch in der People-Fotografie.
Im Moment taste ich mich heran. Komposition im Quadrat ist gar nicht so einfach. Mal finde ich es Hammer, mal schreckt es mich ab oder es „fehlt“ etwas. Ich stelle mir bei Portraits oft Fragen … „Wo schaut das Model eigentlich hin?“ … „Woher kommt dieses schöne Licht?“ … usw.
Im Quadrat wird eben doch vieles „ausgeblendet“, bzw. es muss anders komponiert werden.
gleichzeitig kann man aber durchaus den Betrachter auf das Wesentliche lenken. Also nicht nur interessante Dinge ausblenden, sondern auch Ablenkungen, die es sonst oft in Bildern gibt.

Da wir Menschen nun einmal die Augen nebeneinander haben, sehen wir eigentlich alles im Querformat.
Daher sind andere Formate eh schon eine Herausforderung. Hohformat und auch Quadrat sind daher oft interessant, weil sie nicht dem natürlichen Blickfeld entsprechen.

Exzessiv wollte ich das Quadrat dieses Mal bei einem Aktshooting anwenden.

Bin gespannt, ob die Ergebnisse euch ähnlich fesseln, wie es der Blick durch den Sucher bei mir getan hat.
Konzentration auf das Wesentliche und doch etwas „Raum“ für eigene Phantasien.

Advertisements

Ein Kommentar zu “intensiv

  1. Pingback: Genug getestet und überlegt | uwerichtersfotoblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s