Minolta an Fuji

Auf vielen Internetseiten ist zu lesen, dass das damals wohl günstige Minolta MC 1:1,7 / 55mm keine besonders gute, sprich scharfe,
Figur an aktuellen digitalen Kameras abliefert.

Kann ich NICHT bestätigen 🙂

Ende der 60er wurde ich geboren und passend zum Ereignis legte sich mein Vater eine Minolta SRT 101 zu.
Dazu die damals „typischen“ Objektive …MC  2,8/35mm, MC 1,4/58mm, MC 2,8/135mm.
Irgendwoher bekam er dann noch das ca 1969 „geborene“ 1,7/55mm dazu.

Mit allen Objektiven und eben dieser Kamera habe ich damals angefangen zu fotografieren.
Später kaufte ich meine X-300 und nutzte diese Objektive weiter.
Das 55er habe ich immer gemocht, weil es so schön klein war und tolle Ergebnisse ablieferte.

Jetzt gehört es mir …. Erbstück … schöne Erinnerung … und ich liebe es weiterhin an meiner digitalen
Fuji X-Pro1.

Lange nicht soooo sehr auf Schärfe „gerechnet“, wie z.B. das aktuelle Fuji 56mm … aber eben mit Charakter.
Ich liebe den analogen Look der digitalen Bilder, die es an meiner Fuji produziert.

Der manuelle AF „entschleunigt“ das Fotografieren. Ich genieße die Ruhe … Lehnt euch zurück und lasst die Bilder wirken.
Ausgesucht habe ich dieses Mal einen kleinen Friedhof … Ein Ort der Ruhe.

Fuji X-Pro1 mit Minolta MC 1:1,7 /55mm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s