Immer alles neu? … Muss das? … Ich vor der Kamera

In den letzten Tagen kamen wieder die Meldungen über diverse Kanäle.
Fuji liefert bald ein neues Softwareupdate für die X-T1.
Klasse neue Funktionen, die vor allem den Autofokus betreffen.
Ein Quantensprung wird vermutet.
Schneller (vor allem auch bei kontinuierlichem AF), Augenerkennung, etc.

Mal abgesehen, dass ich vor allem Die Gesichts- und/oder Augenerkennung noch nie gebraucht habe,
gefällt mir aber generell die Vorgehensweise von Fuji sehr gut.
Auch ich habe mit meiner X-Pro1 schon mehrfach davon profitiert.
Andere Hersteller würden wohl bei solch umfangreichen Änderungen/Neuerungen glaich mal wieder ein neues Modell herausbringen.
Toll, dass es auch anders geht.

Trotzdem bleibt für mich auch ein „weinendes“ Auge. Schließlich habe ich eine X-„Pro“ … und genau dort kommt eben gerade nichts, obwohl neben mir auch viele andere User zwei Kleinigkeiten gerne hätten.
1. farbiges Focus Peaking. Das war früher gar nicht vorhanden. Dann kam das Firmwareupdate und es stand weißes Peaking zur Verfügung. Schon genial. Allerdings bei älteren Menschen (mit fast weißen Haaren), bei Hochzeiten und anderen weißen Outfits, eher unschön 🙂
Hier einfach zwei, drei alternative Farben zu liefern sollte technisch kein Problem sein.
Allein, es passiert nichts

2. Spotmessung auf das aktive Fokusfeld, anstatt fix mittig im Bildfeld.
Das wäre ein Traum, allerdings bin ich nicht sicher, wie „schwer“ eine Softwareanpassung wäre.
Ein Statement auf den offiziellen Kanälen wäre aber hilfreich.

Wie auch immer … Es geht ja darum, ob es wirklich sein muss.
Meine alte Minolta hate einen Schnittbildindikator … einfach und gut.
Die Leica-Kollegen machen sich auch kaum einen Kopf um schnellen AF und es gibt trotzdem sehr geniale Fotos.

Schlußendlich war ich gestern mal wieder vor einer Kamera unterwegs … eine wundervolle Fotografin wollte mich portraitieren.
Im Gespräch stelte sich heraus, dass sie eine Sony A7 hat, aber kein einziges Sonyobjektiv. Überhaupt kein einziges Objektiv mit AF … dafür ein paar wunderbare alte Linsen.
An der 7 meist ein 50iger oder ein 85er … klassisch eben.

Als wir anfangen wollten, kramte sie aber aus dem Schrank ihr Zweitgehäuse hervor.
Eine NEX 6 … daran ein Pentax Takumar 1,4 / 50mm  … ach … Noch jemand, der 50 am Crop sehr mag!

Hallo Fuji … wenn ihr mitlest … ich bin nicht allein auf der Welt … 50 am Crop .. also 75 äquivalent wird genutzt und geliebt.

Heute kam das erste Ergebnis des Shootings und jetzt bin ich mir wieder sicher!
„Alles ständig neu“ brauche ich definitiv nicht !!

Lasst alles, wie es ist …. o.k. … gelbes Peaking wäre schon toll, oder rot oder grün …
Hier wurde gelb genutzt. Sony kann das nämlich auch 🙂

Und wenn jemandem dieses Portrait gefällt, oder jemand neugierig auf diese tolle Fotografin wird, schaut bei ihr vorbei:

subwooferin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s