Technik für die Strasse

Im Moment beschäftigt mich ein „Technikproblem“ 🙂

Ich bin ein wenig auf der Suche nach der richtigen Streetfotografie-Kamera.
Ich schreibe bewusst nicht „Ausrüstung“, da alles schön schlank sein soll.

Im Fokus standen zunächst gute Kompaktkameras mit fest verbautem Objektiv.
In etwa sollte es ein 35mm Objektiv (bezogen auf Kleinbild) sein.
Aber auch Systeme mit Wechselobjektiven könnten ja interessant sein.
Reicht ja vielleicht nur ein Objektiv zu kaufen?

Also los … was gibt’s und zu welchem Preis?

Ich war überrascht, wie groß eigentlich der Markt ist.
Schon wenn ich eine feste Brennweite möchte, gibt es so einiges im Angebot.
Aber wenn ich mir dann noch die Systeme anschaue, wird der Markt schier unendlich groß und beinahe unüberschaubar.

Das liegt nichtmal an der Vielzahl der Hersteller … das liegt vor allem auch an der Modellpolitik, die den Anschein erweckt
als würden beinahe wöchentlich neue Modelle auf dn Markt geworfen.
Ähnlich wie bei Handys … braucht das jemand?

Brauche ich das?

Ein klares NEIN … zumindest für mich!

Also … wer die Wahl hat:

Sony RX1R … sehr genial … mit ca 3000 € deutlich ausserhalb des Budget.
Ricoh GR … joah … schon besser.
Olympus, Panasonic und Sony … abschreckend großes Sortiment.
Alle warten mit derart vielen Möglichkeiten auf, dass mir bald die Lust auf diese Produkte vergeht.

Dann der Gedankenblitz … vielleicht doch einfach nur ein optimales Objektiv für meine EOS DSLR?

Ebenfalls ein sehr großes Angebot … nicht nur von Canon 😉

Stop …. da las ich in einer Zeitung noch von einem Lesertest.
Es werden Leser gesucht, die eine Nikon testen.
Nikon hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
Die recht neue Coolpix A mit festem Objektiv könnte vielleicht getestet und gewonnen werden.
So wäre auch die Budgetfrage gelöst.
Also habe ich mich da heute mal beworben … abwarten, ob es klappt.

Während der Wartezeit lief mir dann aber auch noch die Canon EOS M über den Weg.
Vorteil … per Adapter könnte ich auch meine jetzigen Objektive weiter nutzen UND

es gibt praktisch mit einem 1:2,0 / 22mm (also äquivalent 35mm) das perfekte Objektiv.
Alles im Bundle mit einem externen Blitz auch noch so gut wie erschwinglich.

Vielleicht doch wieder auf das bewährrte reduzieren und zufrieden sein?

Das scheint mir gerade die beste Alternative!!

Sollte hier jemand lesen, der diese EOS M im Einsatz hat … vielleicht sogar auf der Straße …

der darf mir gerne seine Erfahrungen berichten 🙂

Bleibt also nur noch die Bewerbung für Nikon abzuwarten … sonst wird es wohl eine M,
denn an sich bin ich ja mit meinen Canon-Produkten vollkommen zufrieden :

 

Genuss und Sehnsucht

Advertisements

Ein Kommentar zu “Technik für die Strasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s