Köln in 6:6

Vor kurzem nahm ich meine Kamera und spazierte durch Köln.

Ziel: Streetfotografie mit genau einem Objektiv und einer späteren Nutzung der Fotos im Format 6:6 !

Köln quadratisch sozusagen.

Gar nicht so leicht, sich schon während der Komposition Gedanken übers Format zu machen.
Welcher Bildteil wird verschwinden? … worauf muss ich besonders achten, damit nicht wichtige Teile abgeschnitten werden?

Dazu noch der Umstand, dass es in der Streetfotografie nicht wirklich viel Zeit gibt, um zu komponieren  🙂
Jede Szene entsteht genau einmal und nur für den Bruchteil einer Sekunde.
Da ziehe ich glatt den Hut vor allen, die das perfekt umsetzen können und weiß auch,
dass genau das nur mit viel viel Übung zu machen ist.

Hier meine Versuche / Ergebnisse:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s